COVID-19: PRÜFUNGSBETRIEB WIRD BIS 14.02. AUSGESETZT

Die Bundesregierung und die Länder haben sich am Dienstag, den 19.01.2021 entschieden, den seit 16.12.2020 bundesweit geltenden Lockdown aufgrund der weiterhin angespannten Corona-Lage bis mindestens 14.02.2021 erneut zu verlängern. Dies hat auch Auswirkungen auf die Prüfungsausschüsse des Deutschen Motoryachtverbands.

Nach Rücksprache mit dem BMVI und in Abstimmung der beiden Verbände DMYV und DSV, wird aufgrund des verlängerten Lockdowns der Prüfungsbetrieb weiterhin bis voraussichtlich 14.02.2021 eingestellt. Sobald ein konkretes Datum zur Wiederaufnahme des Prüfungsbetriebes absehbar ist, wird der DMVY selbstverständlich unverzüglich darüber informieren.

Terminverschiebungen

Wenn Sie während dieser Zeit für eine Bootsführerschein-Prüfung angemeldet waren, können Sie Ihren Prüfungstermin über Ihre Bootsschule (wenn diese Sie für die Prüfung angemeldet hat), oder direkt bei Ihrem Prüfungsausschuss verschieben, ohne Ihre Unterlagen erneut einreichen zu müssen. Bitte nehmen Sie telefonisch oder per E-Mail mit Ihrer Bootsschule oder Ihrem Prüfungausschuss Kontakt auf.

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Deutschen Segler-Verbandes (DSV) und auf der Webseite des Deutschen Motoryacht-Verbandes (DMYV).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.